Leitung für Patientenbetreuung:

Leitung für klinische Studien:

Die Multiple Sklerose (MS) ist eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen von jungen Erwachsenen. In der Schweiz erkranken jedes Jahr fast 500 Menschen neu an MS. Schweizweit gibt es mehr als 10’000 Betroffene. Die Diagnose einer Multiplen Sklerose ändert das Leben des Betroffenen meist grundlegend. Dank den heutigen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten muss die gefürchtete Krankheit nicht zwangsläufig zu schweren Behinderungen führen. Es gibt nach heutigem Wissensstand sehr gute Therapiemöglichkeiten, die einen schweren Verlauf verhindern können.

Unser Zentrum für Multiple Sklerose berücksichtigt die Problematik der Multiplen Sklerose in besonderem Masse. Wir sind personell, räumlich und apparativ auf die Diagnostik und Behandlung der Multiplen Sklerose eingestellt und bieten ein medizinisch ganzheitliches Konzept zur Diagnostik und Therapie dieser Erkrankung an. Dank einer optimalen Organisation der Untersuchungsabläufe können wir z.B. bei Verdacht auf eine Multiple Sklerose die gesamte Diagnostik (klinisch-neurologische Untersuchung, MRI von Kopf und Rückenmark, Lumbalpunktion, Blutentnahme sowie evozierte Potentiale) in kürzester Zeit durchführen. Für auswärtige Patienten sind besondere Untersuchungsabläufe möglich.

Das Zentrum für Multiple Sklerose wird von Dr. med. Andreas Baumann in enger Zusammenarbeit mit Dr. med Adrian Häne geleitet. Beide Neurologen verfügen über profunde Erfahrung und kompetentes Fachwissen in der Diagnostik, Behandlung und Therapie der Multiplen Sklerose.

Das Teilgebiet für klinische Untersuchungen und wissenschaftliche Studien unterliegt der Leitung von Frau Dr. med. Ann Baumann.

Anmeldung unter folgenden Kontaktdaten, per E-Mail neurozentrum-oberaargau@hin.ch oder mit dem Faxformular (PDF)

 

Neurozentrum Oberaargau
Zentrum für Multiple Sklerose

St. Urbanstrasse 22 – Affenplatz
4900 Langenthal