Mit einem hochauflösenden 12 – 18 MHz Schallkopf können Muskeln und Sehnen sowie Nerven mit bildgebender Diagnostik untersucht werden. Insbesondere bei peripheren Engpasssyndromen leistet diese Methode gute Dienste. So kann bei einem Carpaltunnelsyndrom der Nervus medianus im Carpaltunnel gut dargestellt werden.

ultraschall_img-6

Querschnitt des mittleren Armnerves (N. medianus) kurz vor dem Eintritt in den Carpaltunnel (FDS = M.flexor digitorum superficialis. FDP = M. flexor digitorum profundus.)

In der Neurologie Oberaargau wird die Sonographie der peripheren Nerven ergänzend zur elektrophysiologischen Diagnostik durchgeführt.