Mittels Injektionen mit Botulinumtoxin können dystone, spastische oder auch hyperkinetische Bewegungsstörungen behandelt werden. Botulinumtoxin wird als Pulver geliefert und mit NaCl vor Ort aufgelöst. Die intramuskuläre Injektion erfolgt über spezielle Nadeln, welche die Injektion unter elektromyographischer Kontrolle erlauben.

Injektionsset für die intramuskuläre Botulinumtoxin-Applikation mit spezieller Myoject-Injektionsnadel.

Injektionsset für die intramuskuläre Botulinumtoxin-Applikation mit spezieller Myoject-Injektionsnadel.

Injektionsset für die periorbitale Botulinumtoxin-Injektion; Nadeldurchmesser 0.45 Millimeter.

Injektionsset für die periorbitale Botulinumtoxin-Injektion; Nadeldurchmesser 0.45 Millimeter.

Bei Injektionen periorbital werden sehr geringe Dosen Botulinumtoxin appliziert. Eine elektromyographische Kontrolle ist hier nicht notwendig.

Injektion von Botulinumtoxin unter kontinuierlicher EMG-Kontrolle.

Injektion von Botulinumtoxin unter kontinuierlicher EMG-Kontrolle.